Traditionell findet jedes Jahr im Januar in Uhrmachers Haus die Ehrung von langjährigen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr statt. Zu dieser Veranstaltung hatte der erste Beigeordnete Christian Müller, in Vertretung von Bürgermeister Martin Speicher, im Namen der Stadt Püttlingen alle zu Ehrenden nebst Partnern eingeladen.

Christian Müller hob das besondere Engagement der Feuerwehrangehörigen für die Mitbürgerinnen und Mitbürger der Stadt hervor. Die Feuerwehrmitglieder werden nicht nur bei großen und spektakulären Einsätzen tätig, sondern werden in der Mehrzahl zu vielen kleineren Einsatzlagen alarmiert. Daneben sind aber auch zahlreiche Ausbildungs- und Übungsstunden zu absolvieren, um in Notsituationen entsprechend helfen zu können. „Der mit der Ehrung verbundene Dank gebührt aber nicht nur den Feuerwehrangehörigen, sondern auch deren Partnerinnen und Partnern.“ so Christian Müller. „Denn nur mit dem Rückhalt der Familie können die vielen Stunden, die bei der Feuerwehr anfallen, geleistet werden.“ so Müller weiter.

Im Anschluss daran richtete auch der Landesbrandinspekteur Timo Meyer ein paar Worte an die Anwesenden. Auch der Brandinspekteur für den Regionalverband Saarbrücken, Tony Bender, ließ es sich nicht nehmen, Grußworte an die zu Ehrenden zu richten. Bevor die Ehrungen vorgenommen wurden, bedankte sich auch Püttlingens Wehrführer Thomas Prinz bei den langjährig in der Feuerwehr Tätigen und ihren Familienangehörigen.

Eine Dankesurkunde und ein Uhrgeschenk für 20-jährige Mitgliedschaft erhielten Uwe Müller und Ingo von Alten aus dem Löschbezirk Herchenbach. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Thomas Albert vom Löschbezirk Püttlingen und Markus Simoni aus Köllerbach das bronzene Feuerwehrehrenzeichen sowie eine Dankesurkunde. Für 30-jährige Mitgliedschaft wurde Andre Cordier vom Löschbezirk Köllerbach und Torsten Folz aus Herchenbach geehrt. Das goldene Feuerwehrehrenzeichen für 35-jährige Mitgliedschaft nebst Dankesurkunde wurde an Frank Paffrath vom Löschbezirk Herchenbach sowie an Michael Serf, Stefan Siweris und Harald Ströhle vom Löschbezirk Püttlingen verliehen.

Der Vorsitzende für den Feuerwehrverband im Regionalverband Saarbrücken, Thomas Quint, zeichnete weiterhin noch im Namen des Landesfeuerwehrverbandes folgende Feuerwehrangehörigen aus: Für eine 40-jährige Mitgliedschaft wurde Joachim Frank vom Löschbezirk Püttlingen geehrt. Auf eine 50-jährige Feuerwehrzugehörigkeit können Klaus Baumann, Hans-Albert Ziegler und Ehrenwehrführer Reimund Folz zurückblicken. Sage und schreibe 60 Jahre gehört Hermann Siweris dem Löschbezirk Püttlingen an.

Für die in dieser langen Zeit geleistete Arbeit gab es nicht nur Lob und Anerkennung vom Beigeordneten Christian Müller, Landesbrandinspekteur Timo Meyer und Brandinspekteur Tony Bender, sondern auch alle anwesenden Feuerwehrangehörigen zollten den Geehrten hohen Respekt.

Im Anschluss an die Ehrungen wurde auch noch eine Verabschiedung in die Alterswehr vorgenommen. Für seinen langjährigen Dienst im Löschbezirk Püttlingen wurde Jürgen Jung mit der Stadtmedaille und einer Urkunde ausgezeichnet. Auch die Angehörigen der Feuerwehr Püttlingen bedankten sich für die langjährige Arbeit und wünschen dem „frischgebackenen“ Alterswehrmitglied für die Zukunft alles Gute.

Den Partnerinnen und Partnern der Geehrten wurde als kleines Dankeschön ein Blumenstrauß überreicht. Denn ohne das Verständnis für die vielen Übungs- und Einsatzstunden, die die Feuerwehrangehörigen absolvieren, wäre das ehrenamtliche Engagement gar nicht möglich.

Bericht und Foto: Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Püttlingen

27.06.2017 - © 2017 Feuerwehr Köllerbach - Free Joomla 3.5 Templates.